Fluggelände Degginger Sommerberg

Seit 8. Februar 2011 ist das Fußstartgelände "Degginger Sommerberg" zugelassen. Mit diesem Ostwind-Gelände hat der Verein sein großes Ziel erreicht. Nach 20-jährigem Bemühen darf jetzt offiziell in Deggingen gestartet werden. Gleich nach Zulassung haben die Tälesflieger die Schaffung eines Startplatzes in Angriff genommen. Dank der tatkräftigen Unterstützung der Piloten aus den befreundeten umliegenden Vereinen konnte innerhalb kurzer Zeit eine naturverträgliche Startfläche geschaffen werden. Das Gelände ist für alle Piloten mit gültigem Schein offen. Der Startplatz kann nur zu Fuß von unten in zirka 30 Minuten erreicht werden.

 Bitte beachten:  Parkt euere Autos und Motorräder auf dem großen Parkplatz am Sportgelände des TV Deggingen, unterhalb des Industriegebietes. Ihr erreicht diese Parkmöglichkeit, indem ihr von Reichenbach kommend die erste Einfahrt (gleich nach den Flutlichtmasten des Sportgeländes) links abbiegt. Dann gleich wieder links und geradeaus bis am Straßenende eine schmale Durchfahrt auf einen großen Parkplatz halblinks führt. Dort haben wir einen etwas unscheinbaren Durchgang zur Bundesstraße angelegt. Bitte passt gut auf, wenn ihr rechts haltend diese gefährliche Straße überquert. Drüben seht ihr einen bequemen Durchgang durch die Buschreihe auf den Fahrradweg. Auf ihm einige Meter nach links und dann steil rechts aufwärts auf einem Asphaltweg am Hauptlandeplatz vorbei bis zum Panoramaweg. Auf ihm einige Meter rechts und dann links auf einen Schotter-/Gras-Weg. Auf ihm in einem großen Rechtsbogen den Hang bergan; teilweise recht steil. Die alte Steige wird oben flacher und wird 40 Meter nach einer scharfen Linkskurve nach links über Treppenstufen verlassen. Am Rand der Freifläche könnt ihr über einen schmalen Pfad rechts weiter ansteigen.

Die ersten schönen Flugtage haben wir schon hinter uns. Sie haben gezeigt, dass sich die Bemühungen gelohnt haben. Sie haben aber auch gezeigt wo noch nachgebessert werden muss. Wir sind laufend dran! Habt noch ein wenig Geduld - Es lohnt sich.

Auf der Schautafel am Startplatz könnt ihr alles Wissenswerte in Ruhe nachlesen. Apropos Ruhe: Wenn ihr unruhig werdet, weil ihr fliegen wollt, und es sind andere Piloten vor euch, dann gibt es nur eines: Helft euch gegenseitig, dann kommen alle schneller in die Luft.

Denkt bitte auch daran: Unser kleiner Verein (21 Mitglieder!) hat viel Arbeit und einen erheblichen finanziellen Aufwand (knapp 6 000 €) in dieses Ostgelände eingebracht, und - und das ist sehr wichtig- wir fliegen zunächst nur für drei Jahre auf Probe. Es liegt also in unser aller Hand!

Wenn ihr Verbesserungsvorschläge habt, dann lasst sie uns wissen!

 

Hier geht es zur Bildergalerie

 

Aktualisiert ( Montag, 05. Dezember 2011 um 21:05 Uhr )